Burghausen trägt Titel seit 2012 - Laufen wird demnächst ausgezeichnet

Zwei Fair Trade Towns in der Region 18

In 24 Ländern weltweit haben sich bereits über 1.000 Städte den Titel "Fair Trade Town" gesichert - zwei davon gibt es demnächst auch in der Region 18. Neben Burghausen, das den Titel bereits seit 2011 trägt, bewirbt sich derzeit auch Laufen um das Siegel des Vereins "TransFair e.V.". Dabei geht es darum, im gesamten städtischen Zusammenleben - in Verwaltung, Wirtschaft und Gesellschaft, fairen Handel zu fördern.

Erträgliche Arbeitsbedingungen, Verbot von Kinderarbeit, faire Preise für Produkte von Kleinbauern und Handwerkern der 3. Welt, Hilfe zu Selbsthilfe - das alles und mehr soll durch den Verkauf der fair gehandelten Ware in der 3. Welt erreicht werden. "Viele Familien in der Dritten Welt konnten mit Hilfe des Vereins ihr Einkommen steigern und in nachhaltigen Anbau, Bildung und medizinische Versorgung investieren", erklärte Manfred Holz, Ehrenbotschafter von Fairtrade Deutschland, anlässlich der Auszeichnung Burghausens Mitte vergangenen Jahres.

Über 130 Fairtrade-Towns gibt es in Deutschland. Fünf Kriterien müssen erfüllt sein. Zuerst muss ein Beschluss der Kommune oder des Kreistages vorliegen, dass bei allen Sitzungen der Ausschüsse und des Rates sowie im Bürgermeister-, bzw. Landratsbüro Fair Trade-Kaffee sowie ein weiteres Produkt aus Fairem Handel verwendet wird.

Es muss eine lokale Steuerungsgruppe gebildet werden, die auf dem Weg zur "Fairtrade-Stadt" die Aktivitäten vor Ort koordiniert. Als drittes Kriterium müssen in einer festgelegten Zahl lokaler Geschäfte gesiegelte Produkte aus Fairem Handel angeboten und in Cafés und Restaurants Fair Trade-Produkte ausgeschenkt werden.

Als viertes Kriterium sollen in öffentlichen Einrichtungen wie Schulen, Vereinen und Kirchen, Fair Trade-Produkte verwendet werden sowie Bildungsaktivitäten zum Thema "Fairer Handel" geführt werden. Einmal pro Jahr sollte eine Aktion durchgeführt werden. Beispielsweise kann sich eine "Fairtrade-Schule" für den Fairen Handel engagieren.

Als fünftes Kriterium sollen die örtlichen Medien über alle Aktivitäten auf dem Weg zur "Fairtrade-Stadt" berichten und so Öffentlichkeit für das Thema herstellen.

All diese Kriterien sind laut "TransFair" auch in Laufen mittlerweile erfüllt. Die offizielle Bestätigung als Fair Trade Town steht allerdings noch aus.

Bericht von WIR in Südostbayern Region 18 - nil

Zurück

Laufen - Mia san einzigartig Berchtesgadener Land Tourismus Laufen ist Fairtrade Stadt - Kampagne Fairtrade Towns Ökomodellregion Waginger See - Rupertiwinkel Laufen ist Gentechnikanbaufreie Komune Salzach Festspiele Laufen Volkshochschule (VHS) Laufen Stadtgemeinde Oberndorf bei Salzburg Stille-Nacht-Region Partnerstadt Brioude in Frankreich Partnerstadt Laufen an der Birs in der Schweiz Partnergemeinde Leobendorf in Niederösterreich
© Harald Wessner 2018