Aktuelle Meldungen und Bekanntgaben - Amtstafel der Stadt Laufen

Der Stadtrat der Stadt Laufen hat beschlossen, den Bebauungsplan Nr. 55 "Vereinsheime an der Bauhofstraße" aufzustellen. Gleichzeitig wird im Parallelverfahren die 3. Änderung des Flächennutzungsplanes durchgeführt.

Die Entwurfsplanung wird in der Zeit vom 27.02. bis 29.03.2019 öffentlich ausgelegt und im Internet zur Verfügung gestellt.

Alle weiteren Informationen hierzu können der beigefügten amtlichen Bekanntmachung entnommen werden.

Der Stadtrat der Stadt Laufen hat beschlossen, die 3. Änderung des Flächennutzungsplanes durchzuführen. Gleichzeitig wird im Parallelverfahren der Bebauungsplan Nr. 55 „Vereinsheime an der Bauhofstraße“ aufgestellt.

Die Entwurfsplanung wird in der Zeit vom 27.02. bis 29.03.2019 öffentlich ausgelegt und im Internet zur Verfügung gestellt.

Alle weiteren Informationen hierzu können der beigefügten amtlichen Bekanntmachung entnommen werden.

Als „Fenster“ beim Rathaus fungierte die Eingangstüre, die zum Jubiläum des Stille-Nacht-Liedes mit einer Scherenschnittfolie dekoriert worden war.

Laufen, 30. Januar 2019: Mit Mariä Lichtmess geht am 2. Februar nach 40 Tagen offiziell die Weihnachtszeit zu Ende. So gesehen sind die beim Adventsfenster 2018 gesammelten Spendengelder von über 4.500 Euro noch rechtzeitig „zu Weihnachten“ an die Empfänger überwiesen worden. Dazu trafen sich die Adventsfensterveranstalter 2018 Mitte Januar im kath. Pfarramt zur Nachbesprechung und Spendenvergabe. Barbara Steiner-Hainz – Organisator des Laufener Adventsfensters 2018 - präsentierte in einer Bilderschau Eindrücke der 13 durchgeführten Adventsfenster.

Der Stadtrat von Laufen hat in seiner öffentlichen Sitzung am 29.01.2019 die Änderung der Friedhofsgebührensatzung beschlossen. Die Änderungssatzung tritt am 06.02.2019 in Kraft. Die entsprechende amtliche Bekanntmachung (s. Anhang) wird hiermit veröffentlicht. Die konsolidierte Fassung dieser Satzung, in die jetzigen die Änderungen eingearbeitet sind, ist ab 06.02.2019 auch auf dieser Internetseite im Bereich „Rathaus / Ortsrecht / Satzungen und Verordnungen / Öffentliche Einrichtungen“ nachzulesen.

Den gesamten Abdruck der Bekanntmachung finden Sie in der beigefügten PDF-Datei sowie die Neufassung der Friedhofsgebührensatzung 2019.

Auch im Jahr 2019 wird in Bayern wie im gesamten Bundesgebiet wieder der Mikrozensus, eine amtliche Haushaltsbefragung bei einem Prozent der Bevölkerung, durchgeführt. Nach Mitteilung des Bayerischen Landesamts für Statistik werden dabei im Laufe des Jahres rund 60 000 Haushalte in Bayern von besonders geschulten und zuverlässigen Interviewerinnen und Interviewern zu ihrer wirtschaftlichen und sozialen Lage sowie in diesem Jahr auch zu ihrer Krankenversicherung befragt. Für den überwiegenden Teil der Fragen besteht nach dem Mikrozensusgesetz Auskunftspflicht.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der beigefügten Pressemitteilung.

Das Aufgabengebiet umfasst schwerpunktmäßig unter anderem:
- Auf- und Abbauarbeiten bei Veranstaltungen
- Einlasskontrolle

Teamfähigkeit, engagierte und selbständige Arbeitsweise, körperliche Belastbarkeit und die Bereitschaft zu einem flexiblen Arbeitseinsatz auch am Wochenende sowie Volljährigkeit wird vorausgesetzt.

Der Stadtrat von Laufen hat in seiner öffentlichen Sitzung am 04.12.2018 die Schlachthofgebührensatzung neu beschlossen. Die Änderungssatzung tritt am 28.12.2018 in Kraft, gleichzeitig tritt die bisherige Gebührensatzung vom 01.08.2017 außer Kraft. Die entsprechende amtliche Bekanntmachung (s. Anhang) wird hiermit veröffentlicht. Die neue Fassung dieser Satzung ist ab 28.12.2018 auch auf dieser Internetseite im Bereich „Rathaus / Ortsrecht / Satzungen und Verordnungen / Öffentliche Einrichtungen“ nachzulesen.

Auf Grundlage der Sozialraumanalyse und der im Oktober 2018 durchgeführten Bürgerbefragung hat die Stadt Laufen einen Familienbericht erarbeiten lassen, welcher nun nachfolgend zur Einsicht und zum Herunterladen verfügbar ist.

Der Familienbericht der Stadt Laufen ist ebenfalls im Ortsrecht auf dieser Seite, genau wie auch die Ergebnisse der Sozialraumanalyse, verfügbar.

In seiner Sitzung vom 06.11.2018 hat sich der Stadtrat mit der Neukalkulation der Beiträge und Gebühren zur Wasserabgabesatzung und zur Entwässerungssatzung zum 01.01.2019 befasst. Der Bayerische Kommunale Prüfungsverband wird diese Neukalkulation der Beiträge und Gebühren vornehmen, ist aber aufgrund personeller Überlastung erst im Jahr 2019 in der Lage, diese Arbeiten abschließend auszuführen.

Den Abdruck der gesamten Bekanntmachung entnehmen Sie bitte der beigefügten PDF-Datei.

Die Zuständigkeit der Stadt Laufen zur Abfallentsorgung entfällt zum 31.03.2019. Der Wertstoffhof, betrieben durch die Firma Schauer in Moosham, verbleibt vorerst bis zum 31.12.2019 bei der Stadt Laufen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der beigefügten Bürgerinformation des Landkreises Berchtesgadener Land.

Ab sofort erfasst die Stadt Laufen die Kennzeichen aller landwirtschaftlichen Zugmaschinen, die bei der Hauptuntersuchung gem. § 29 der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung zum Sammeltermin  (Winterhalbjahr 2018/2019) beim TÜV angemeldet werden sollen. Die betroffenen Landwirte können die fälligen Zugmaschinen mit Angabe des amtlichen Kennzeichens im Laufener Rathaus, Zimmer 1.08 (Tel. 0 86 82/ 89 87 23), bis 28.Februar 2019 anmelden.

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

soeben hat uns das Staatliche Bauamt Traunstein - wie zuletzt in der Bürgerversammlung am 23.10.2018 bekanntgegeben - die generierten 3D-Filme zur virtuellen Befliegung der Planfeststellungstrasse sowie der bahnparallelen Variante 2a aus dem Planungsverfahren der B 20 Ortsumfahrung Laufen zur Verfügung gestellt.

Die Filme sind auf der Plattform YouTube unter den nachfolgenden Quellen zu finden. Bitte beachten Sie, dass diese Inhalte nicht auf unseren eigenen Seiten zur Verfügung gestellt werden können und Sie mit dem Besuch der Drittanbieterseite YouTube den Datenschutzbestimmungen dieses Anbieters bzw. der Firma Google unterliegen.

Planfeststellungstrasse: https://youtu.be/j0Dqw7kdZkI

Bahnparallele Variante 2a: https://youtu.be/IDqZ_Z-fOfw

Die Stadt Laufen hat das Institut für Energietechnik (IfE) GmbH an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden mit der Umsetzungsbegleitung zur Untersuchung der Möglichkeit der Errichtung eines Nahwärmeverbunds im Ortsteil Leobendorf beauftragt. Der Ortsteil Leobendorf bot sich hierfür als Untersuchungsgebiet an, weil hier bereits eine Gärtnerei als großer Energieverbraucher vorhanden ist.

Diese Umsetzungsbegleitung wurde dem Stadtrat in der öffentlichen Sitzung am 31.07.2018 vorgestellt. Die wichtigsten Ergebnisse daraus (Zusammenfassung), auf Grund derer ein solcher Wärmeverbund nicht weiterverfolgt wird, sind im Anhang ausführlich dargestellt.

Die Kosten der Erstellung der Umsetzungsbegleitung wurden mit einem Zuschuss i.H.v. 70 %  vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie gefördert.

Umfangreiche Informationen finden Sie im beigefügten PDF-Dokument.

Das Kleinprojekt wird über das EU-Programm Interreg V A Österreich/Bayern 2014 – 2020 finanziell unterstützt.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der beigefügten PDF-Mitteilung.

Die Übersicht über die Entsorgungszonen und damit verbundenen jeweiligen Termine entnehmen Sie bitte der beigefügten PDF-Bekanntmachung.

Derzeit sind die Termine für 2018 im Bereich Einrichtungen - Abfallbeseitigung (bei direkter Straßenauswahl) noch nicht eingetragen.

Das Kleinprojekt wird über das EU-Programm Interreg V A Österreich/Bayern 2014 – 2020 finanziell unterstützt.

Besuchen Sie die Internetpräsenz der Stille-Nacht-Region unter https://stillenachtregion.com

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der beigefügten PDF-Mitteilung.

Zur Einführung unseres Elektro-Bürgerautos bieten wir allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern auf nachfolgender neu eingerichteter Seite hier im Serviceportal der Stadt Laufen umfassende Informationen: Infoseite zum Elektro-Bürgerauto

Zusätzlich finden Sie hier ebenfalls die nachfolgend beigefügte Informationsbroschüre zum Herunterladen.

Sie haben nach den Vorschriften des Bundesmeldegesetzes (BMG) die Möglichkeit, Widerspruch gegen einzelne regelmäßig durchzuführende Datenübermittlungen der Meldebehörde zu widersprechen. Dieser Widerspruch gilt jeweils bis zum Widerruf.

Der Stadtrat Laufen hat in seiner öffentlichen Sitzung am 02.12.2015 ein neues Förderprogramm beschlossen, das sich an die Grundstückseigentümer in der Laufener Altstadt (förmlich festgesetztes Sanierungsgebiet, s. Lageplan) richtet und Anreize geben soll, das Erscheinungsbild ihrer Anwesen (Fassaden, Dächer, Gärten und Freiflächen) und damit das Stadtbild der Altstadt insgesamt ortsgerecht zu erhalten und, wo nötig, zu verbessern. Voraussetzung ist bei allen Maßnahmen, dass sie dem Gestaltungsleitfaden für die Altstadt, den der Stadtrat bereits am 04.08.2015 abgesegnet hat, entsprechen.

Zum 1. November 2015 tritt ein bundesweit einheitliches Bundesmeldegesetz in Kraft, das die 16 Landesmeldegesetze ablöst. Das Bundesmeldegesetz bringt einige neue gesetzliche Vorgaben mit sich. Die wichtigsten Neuerungen werden in diesem Artikel dargestellt.

Die Planfeststellung wurde beantragt vom Staatlichen Bauamt Traunstein. Für das Vorhaben einschließlich der landschaftspflegerischen Maßnahmen werden Grundstücke in den Gemarkungen Leobendorf und Heining beansprucht. Der Plan enthält auch Widmungen, Umstufungen und Einziehungen und wasserrechtliche Erlaubnisanträge.

Laufen - Mia san einzigartig Berchtesgadener Land Tourismus Laufen ist Fairtrade Stadt - Kampagne Fairtrade Towns Ökomodellregion Waginger See - Rupertiwinkel Laufen ist Gentechnikanbaufreie Komune Salzach Festspiele Laufen Volkshochschule (VHS) Laufen Stadtgemeinde Oberndorf bei Salzburg Stille-Nacht-Region Partnerstadt Brioude in Frankreich Partnerstadt Laufen an der Birs in der Schweiz Partnergemeinde Leobendorf in Niederösterreich
© Harald Wessner 2019